Freizeitmöglichkeiten in Witten verbessern

Freizeitmöglichkeiten sind wichtig für eine gute und gesunde Entwicklung unserer Kinder und Jugendlichen. Deshalb möchte ich das Freizeitangebot in Witten weiter verbessern und unsere Stadt so noch attraktiver für Familien machen.

Spielplätze verbessern

Spielplätze sind wichtige Begegnungsorte in den Stadtteilen. In den letzten Jahren haben wir systematisch mit der qualitativen Verbesserung unser Spielflächen und Schulhöfe begonnen. Aktuell sanieren wir über Programme der „Sozialen Stadt” Spielplätze in Heven, die mit Beteiligung des Kinder- und Jugendparlaments neu gestaltet werden. In der Planung ist auch die Umgestaltung des Spielplatzes am Hohenstein. Ich werde mich dafür einsetzen, dass diese Maßnahmen fortgesetzt werden.

Jugendzentren digitalisieren

Kinder und Jugendlichen haben heute ganz andere Bedürfnisse in ihrer Freizeit, als dies noch vor einigen Jahren der Fall war. Dabei spielt die Digitalisierung eine entscheidende Rolle für die Gestaltung der Freizeit. Entsprechend den sich wandelnden Ansprüchen müssen wir unsere Jugendzentren weiter entwickeln. Ausreichende digitale Angebote gehören daher ebenso dazu wie auch gute Räumlichkeiten. 

Haus der Jugend

Da in der Innenstadt viele Jugendliche wohnen, möchte ich die Konzeption des Hauses der Jugend über arbeiten. Wenn möglich, werden wir über das sogenannte “Integrierte Handlungskonzept Innenstadt” sogar einen Neubau finanzieren. Damit einhergehen sollte die Neugestaltung des Breddegartens, der heute zum Teil als Angstraum wahrgenommen wird. Auch die Angebote der Wittener-Werkstatt und der Jugendtreffs müssen überdacht und neu konzeptioniert werden, da sie in vielen Bereichen die Jugendlichen nicht mehr erreichen.

Offene Jugendtreffs

Zu dem pädagogischen Dreiklang, der eine Verzahnung und Abstimmung der ausreichenden Betreuungsangebote wie OGS, Kinder- und Jugendtreffs und Jugendzentren vorsieht, gehören auch sogenannte Offene Jugendtreffs und die Arbeit von Streetworkern. Mit dem neuen Kinder- und Jugendhilfeplan sollen diese Angebote stärker verzahnt und aufeinander abgestimmt werden. Gemeinsam mit dem Kinder- und Jugendparlament soll darüber hinaus ein Konzept erarbeitet werden, wie die Offenen Jugendtreffs besser ausgestattet werden können, da es hier häufig zu Nutzungskonflikten zwischen den Jugendlichen und den Anwohnern kommt.

Sportangebote

Nicht zuletzt ist es mit dem Projekt „Qualität durch Kooperation und Konzentration im Sport“ geschafft worden, gemeinsam mit den Vereinen in jedem Wittener Stadtteil einen Kunstrasenplatz zu schaffen. Mit der Neuauflage des Projektes sollen gezielt die Sportanlagen in der Innenstadt untersucht und den sich verändernden Rahmenbedingungen angepasst werden. Ziel ist es eine qualitative Verbesserung der Sportmöglichkeiten in der Innenstadt zu erreichen.

Freizeitmöglichkeiten in Witten

Ich möchte alles tun, was uns als Stadt möglich ist, Kindern und Jugendlichen gute Freizeitmöglichkeiten zu schaffen. Es ist mir sehr wichtig, sowohl etwas für unsere Kinder und Jugendlichen zu tun, als auch die Stadt Witten noch attraktiver zu machen. Diese Arbeit möchte ich in den kommenden Jahren fortsetzen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Mehr Lebensqualität in Witten

Die Stadtgestaltung ist für mich als Bürgermeisterin eine zentrale Aufgabe. Witten ist eine Stadt, die sich in den vergangenen Jahren immer wieder

Scroll to Top